Hier bringe ich es hin

Startseite

  Recyclinghof - Wertstoffhof

Datenschutz

Info’s zu Elektroaltgeräten


In unserer heutigen Konsumgesellschaft ist ein Leben ohne Elektroartikel kaum noch denkbar. Ob zu Hause, am Arbeitsplatz oder in der Freizeit: An nahezu allen Orten nutzen wir zahlreiche Geräte die ausschließlich durch elektronische Impulse gesteuert werden.


Doch was passiert mit den Produkten wenn sie alt und defekt sind?

Während der klassische Hausmüll von Kunststoff, Altpapier und Glas sorgsam getrennt wird müssen Elektro- und Elektronikaltgeräte gesondert entsorgt werden. Denn im Gegensatz zum herkömmlichen Abfall der tagtäglich in der eigenen Wohnung anfällt weisen Elektrogeräte unterschiedlichste Elemente auf die einer besonderen Entsorgung bedürfen. Vor allem enthaltene Schadstoffe dürfen keinesfalls in den regulären Müllkreislauf geraten da sie die Umwelt nachhaltig schädigen würden.


Grundsätzlich haben Privatpersonen die Wahl zwischen zwei unterschiedlichen Möglichkeiten der Verwertung:

So können Sie ein spezielles Unternehmen beauftragen den entsprechenden Elektroschrott abzuholen und fachgerecht zu entsorgen. Dieser Vorgang wird ihnen jedoch in Rechnung gestellt und kann je nach Schrottmenge und Aufwand (zum Beispiel Container oder Ladekran) äußerst teuer werden.

In den meisten Gemeinden besteht für Privatpersonen jedoch die Möglichkeit den eigenen Elektroschrott an mobilen Sammelstellen oder bei dem zuständigen Recyclinghof kostenfrei abzugeben. Je nach Menge und Geräte besteht sogar die Möglichkeit, dass der Kunde für die Ware einen gewissen Geldbetrag ausbezahlt bekommt.











Denn Elektronikaltgeräte weisen häufig noch sehr wertvolle und nutzbare Elemente auf die anschließend von den Verwertungsanlagen entsprechend weiterverkauft werden. Denn jedes einzelne Gerät wird vor Ort auseinandergebaut und in zahlreiche Einzelteile zerlegt. Die normal entsorgbaren Anteile werden dem entsprechenden Abfall zugefügt während viele andere - zum Teil schädliche! - Elemente gesondert aufbewahrt werden.

Hochwertige Anteile werden demnach zu dem aktuellen Tagespreis anderweitig weiterverkauft und entsprechende Schadstoffe sorgsam und verlässlich entsorgt. Diese Form der Verwertung macht es möglich, dass die Umwelt bestmöglich geschützt und noch nutzbare Anteile durchaus wiederverwendet (recycelt) werden.


Die Notwendigkeit der Annahme von Elektroschrott hat bewirkt, dass sich in nahezu allen größeren Städten und Gemeinden ein entsprechender Recyclinghof befindet. Dieser ist auch für viele Großunternehmen die erste Anlaufstelle für Elektrogeräte aller Art, da hier die Produkte auch in großen Mengen angeliefert werden können.


Eine fachkundige Entsorgung von Elektronikaltgeräten ist demnach nicht nur für die Umwelt von großem Vorteil, sondern kann dem einzelnen Kunden auch durchaus noch ein paar Euros erbringen. Demnach boomt auch der Handel mit Schrott, so dass sich auch in diesem Bereich immer mehr Kleinunternehmen bilden.

Wer seiner Umwelt etwas Gutes tun und sie vor Schadstoffen schützen möchte sollte demnach die eigenen Elektroaltartikel stets an speziellen Sammelstellen bzw. auf dem Recyclinghof abgeben!





Bioabfall

Haushaltskühlgeräte

Altreifen

Altpapier

Elektro- und Elektronikgeräte

Möbelholz

Bauschutt

Altmetall

Gelber Sack

Sperrmüll

Gartenabfälle

Styropor

Altglas

Altkleider

Mineralwolle

Problemabfall



Der Abfallartenfinder

Alle Rechte vorbehalten © Recyclinghof 2015- Impressum